SHANTYCHOR "WINDJAMMER" ZEVEN

 

Aktuelles

 


Friedensklänge im Friedenstunnel Bremen

 

Ein besonderes Erlebnis hatte der Chor am 1. Oktober in Bremen. Auf Einladung des Vereins Friedenstunnel - Bremen sangen wir einige Lieder im sogen. Friedenstunnel. Es war eine recht gute Akustik, aber mehrfach rasten Autos und Motorräder durch den Tunnel, und ab und zu donnerte auch ein Zug darüber. Zwischen Chor und Dirigent radelten viele Fahrradfahrer vorbei, aber auch das konnte die doch recht zahlreich erschienenen Zuhörer nicht stören,die begeistert Beifall klatschten. Wir hoffen, hiermit einen kleinen Beitrag zur Initiative des Vereins, ein Zeichen zu setzen für Frieden zwischen allen Religionsgemeinschaften, geleistet zu haben.

 

Nartumer Hafengeburtstag

 

Am 9. September feierte der Nartumer Hafenverein seinen 6. Hafengeburtstag. Selbstverständlich waren wir als befreundeter Zevener Shantychor Windjammer mit dabei. U.a. wurde wieder "Der kleine Bierpilz am Nartumer Hafen" zu Gehör gebracht, nach der Melodie "Die kleine Kneipe am Hafen", aber mit dem Text von unserem Decksmann Werner Heins. Der Höhepupnkt war die Einweihung der Nartumer Seemannsmission, die eigens von Pastor Florian Schwarz vorgenommen wurde, von uns untermalt mit dem Lied "Es kommt ein Schiff geladen mit Wein, 'ner großen Portion", frei von Werner Heins getextet nach der Melodie des Weihnachtsliedes "Es kommt ein Schiff geladen". Eine Abordnung der U-Bootfreunde Oberegg hatte sich den langen Weg aus dem Allgäu gemacht um beim Hafengeburtstag mit dabei zu sein. Somit kamen wir auch nicht um eine kleine Zugabe herum, die da lautet: "It's a long way to Tipperary", bekannt aus dem berühmten Film "Das Boot".

 

Hafenkonzert in Verden

 

Am 20. August waren wir beim 4. Hafenkonzert des Shantychores Verden zu Gast. Zusammen mit dem Shanty-Chor Bremen, dem Oldenburger Shanty-Chor, dem Schulschiff Deutschland-Chor, dem Shanty Chor Frische Brise aus Lauenau und selbstverständlich dem Shanty-Chor Verden unterhielten wir das dankbare Publikum. Das Wiedersehen mit diesen Chören ist eine immer schöne Sache, man kennt sich, begegnet wieder vielen Shanty-Freunden und knüpft wieder einige neue Kontakte. Schade, dass schwere Regenschauer samt Gewitter am Nachmittag die Stimmung ein wenig eintrübten, was außerdem auch noch für Stromausfall sorgte. Glücklicherweise hatten die Organisatoren für ein großes Zelt gesorgt, wo die Besucher in großer Anzahl noch fröhlich mitsingen, klatschen und schunkeln konnten.


Fahrt ins Blaue für dem Shantychor

 

Am 19. August hat unser Jopi Gooren eine Fahrt ohne Verpflichtungen für den Shantychor organisiert. Nach einem üppigen Frühstück in Gyhum-Sick wurde die Zentrale der Seenotretter in Bremen angesteuert. Hier haben wir eine ganze Menge Information über die Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) erfahren und auch das Allerheiligste - den Kontrollraum der Seenotrettung - besichtigen dürfen. Der anschließende  Rundgang durch die Becks Brauerei endete mit einer Bierverkostung einiger Biersorten, die dort gebraut werden. Auf dem Weg zum Wok-Restaurant (oder mongolisch ...?) wurde erst noch Pause gemacht in der "Ständigen Vertretung" des Rheinlandes in der Böttcherstrasse. Es war ein herrlicher entspannter Tag der mit einer von allen Teilnehmern ausgiebig genutzten besonderen asiatischen Mahlzeit endete.

 

15. Zevener Matjesfest

 

Am Samstag, den 17. Juni, feierten wir das 15. Zevener Matjesfest bei herrlichem Wetter, denn der Wettergott hatte es an diesem Tag gut mit uns gemeint. In Anwesenheit des niederländischen Honorarkonsuls Hylke Boerstra und dem Ehrenpräsidenten des Deutschen Fischfachhandels Peter Koch-Bodes konnten die frisch aus Bremen eingeführten ersten "Hollandsche Nieuwe" gekostet werden. In diesem Jahr sorgten der uns befreundete Skipperchor des Schweriner Seglervereins und unser Shantychor für zahlreiche Melodien und Döntjes von der Waterkant und fernen Häfen, was reichlich vom zahlreichem Publikum belohnt wurde. Immerhin wurde laut Pressebericht "in diesem Jahr das Matjesfest von über 3000 Gästen hervorragend besucht"! Ein besonderer Höhepunkt an diesem Tag war die Aufnahme unseres Decksmannes Peter Brinkmeier in die Ehrenwerte Zevener Matjesgesellschaft, wozu wir unseren herzlichen Glückwunsch aussprechen.


Tour de Matjes in Bremen

 

Jedes Jahr, am Mittwoch vor unserem Zevener Matjesfest, begibt sich die Ehrenwerte Zevener Matjesgesellschaft nach Bremen um das erste Fass "Nieuwe Haring" in Empfang zu nehmen. U.a. begleitet von der Bremer Ehrenwerten Gesellschaft und Matjesgilde führte am 14. Juni eine Prozession vom Martinianleger zur Bremischen Bürgerschaft und durch die Innenstadt zur Teerhofbühne an der Schlachte, wo die ersten Fässer mit neuem holländischen Matjes an den Vertreter der Bundesländer übergeben wurden. Selbstverständlich waren die Zevener Windjammer dabei und haben mit vielen maritimen Melodien das Publikum zum Mitsingen und Schunkeln gebracht.

 

Chorreise nach Noordwijk (Niederlande)

 

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war unsere Chorreise nach Noordwijk vom 9. bis 11. Juni. Dort haben  wir auf Einladung unserer Freunde, dem Zeemanskoor "De Noordwijkers", an einem Shantyfestival teilgenommen. Die Fahrt ging über Groningen, Lelystad und Enkhuizen, am Amsterdammer Flughafen Schiphol vorbei zur niederländischen Nordseeküste,  wo wir ein Paar herrliche Tage verbrachten. Am Samstagvormittag machten wir eine wunderbare Rundfahrt durch die Noordwijker Dünenlandschaft. Nachmittags begann ein tolles Shantyfestival und am Abend hatten wir eine schöne Feier mit unseren Freunden. Leider stand am Sonntag wieder die Rückfahrt an. Es war für uns ein wunderschönes und geselliges Wochenende, an dem  wir unsere Freundschaft mit den Noordwijkern  wieder gefestigt haben. 

 

Weltpremiere am Bremer Kajenmarkt

 

Am 3. Juni unterhielt  unser Chor das Publikum beim Bremer Kajenmarkt an der Schlachte. Auf der Bühne Teerhofbrücke wurden von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr viele Lieder vom Meer und der Seefahrt gesungen. Auch hier war wieder das Fernsehen dabei. Dem Wunsch der Moderatorin, den Wetterbericht von Bremen und Bremerhaven mal singend ins Fernsehen zu bringen, wurde nach kurzer Probe prompt entsprochen. "Buten und Binnen" strahlte diese Sendung am gleichen Abend aus. Dass ein Shantychor einen  Wetterbericht singend im Fernsehen präsentiert, dürfte wohl eine Weltpremiere gewesen sein.

 

 

 

        ***********                   

 
    

 

 

Top